Fast wie im Tennis

Es gibt noch einen Sport den mehr Verbände präsentieren und das ist der Tennis. Danach kommt schon der Tauchsport.

Eigentlich ist das für denjenigen der anfangen möchte zu tauchen fast egal. Aber auch nur fast.

Ich versuche hier mal etwas Licht in´s dunkel zu bringen und worauf du dennoch achten solltest.

Im Prinzip gibt es zwei Weltweite Dachverbände. Das ist zum einen die CMAS und zum anderen der RSTC.

Wenn du eine Tauchschule wählst, sollte diese nach einem Verband auswählen der sich in einem der beiden Dachverbände befindet.

Welche Tauchverbände gehören dem Dachverband an?

RSTC Europa

Der RSTC (Recreational Scuba Training Council) mit Ihren Verbänden bildet Weltweit die meisten Taucher aus. Das liegt sicherlich daran das die meisten Tauchverbände unter dem RSTC eher kommerziell ausgerichtet sind.

WRSTC

Über dem RSTC steht der WRSTC (World Recreational Scuba Training Council). Unter diesem Dachverband sind die RSTC Verbände aus Europa, Kanada, Asien und den USA geordnet.

CMAS

Auch die CMAS (Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques) ist mit vielen Verbänden Weltweit repräsentiert. Eine besonderheit ist die Vergabe der CMAS Lizenz an einen deutschen Verband, der wiederum an andere Verbände eine Unterlizent vergeben darf.